Filip Záruba

Regie, Kamera, Skript, 3D-Animationen, Schnitt, Musik, Produktion

Filip Záruba ist einer der Pioniere der 3D-Animation in der Tschechischen Republik. Bereits 1993 begann er, mit Animationen zu experimentieren, und bereits im Alter von 18 Jahren kreierte er seine ersten 3D-Fernsehjingles und Werbespots für das tschechische Fernsehen. Nach seinem Abschluss an der Filmhochschule Zlín entschied er sich, sich auf diesem Gebiet professionell zu engagieren. Er arbeitete als Kameramann, Cutter, Animator und Produzent von Special Effects an einer Vielzahl von Werbespots, Filmen und Videoclips. Außerdem unterrichtete er 3D-Grafik und Animation in der Multimedia-Abteilung der Technischen Universität Brünn (Zlín). Nach einer Begegnung mit Octavio Rettig und der Medizin von Bufo alvarius entschied er sich, all seine bisherigen Erfahrungen zu nutzen, um einen Film über diese einzigartige Behandlungsmethode zu drehen. Er ging mit einer Gruppe von Freiwilligen auf eine Reise nach Kolumbien, die das Leben vieler von ihnen, einschließlich seiner selbst, veränderte. Die Dokumentation BUFO ALVARIUS – THE UNDERGORUND SECRET ist nur eines der Projekte der Asaya-Gesellschaft, die Filip Záruba mit seinen Freunden leitet. Außerdem organisiert er Vorträge und Workshops zu den Themen transpersonale Psychologie, Schamanismus, Yoga und Mystik. Musik ist eine weitere große Leidenschaft Filips – in diesem Bereich arbeitet er unter dem Pseudonym Sub.d.visionz, produzierte eine ganze Reihe von elektronischen Tracks und war einer der führenden Köpfe der legendären Dvoika.troika-Crew aus Ostrava. Er komponierte auch einen Teil der Musik für sein Regiedebüt BUFO ALVARIUS – THE UNDERGROUND SECRET, den ersten Spielfilm über die halluzinogene Kröte. Sein komplettes Multimedia-Portfolio findet ihr hier: www.filipzaruba.cz

Petr Zajac

Kamera and Musik

Zajac über sich selbst: „Filme, Musik und Mystik; das könnten Merkmale meiner Lebensreise sein. Ich bin unkonventioneller Autor von Filmen und esoterischer Musik, Filmemacher, Abenteurer und Psychonaut. Seit meiner Kindheit faszinieren mich Mysterien, Geheimnisse und Fragen rund um diese Welt, das Universum und das Bewusstsein selbst. Geheimnisse und der Wunsch nach tieferem Verständnis sind die treibenden Kräfte meines Lebens. Seit mehr als 30 Jahren drücke ich meine Gefühle und Erfahrungen durch Musik aus und in den letzten Jahren auch mittels Film und gesprochenem Wort.“

Václav Dejčmar

Produzent, Skripteditor

Václav Dejčmar ist Ökonom, Investor und Philanthrop. Er ist Mitinhaber des „DOX – Centre for Contemporary Art“ in Prag, das zu den führenden privaten Galerien Mitteleuropas zählt. Er investiert gerne in bahnbrechende Projekte und Ideen. Im Jahr 2011 führte er Regie für den Film „I am Fishead“, in dem er die Rolle von Psychopathen in Wirtschaft und Politik diskutiert und die Welt um uns herum auf provokative Weise kommentiert. Bufo alvarius – The Underground Secret ist sein zweites Projekt, in dem er als Produzent mitwirkt.

Lumír Kraina

Produktion

Kraina ist Geschäftsmann aus der Stadt Ostrava und Gründer der von ihm und seinen Freunden geführten Asaya-Gesellschaft, die Vorträge und Workshops mit den Schwerpunkten transpersonale Psychologie, Schamanismus, Yoga und Mystik organisiert. Außerdem ist er Gründer des Projekts „Krajina zdraví“ („Landschaft der Gesundheit“), welches Coaches, Therapeuten und der Holotropie nahestehende Ärzte aus der ganzen Welt verbindet.

Ondřej Bahník

Reiseleiter und Fachberater

Ondřejs spirituelle Reise und persönliche Entwicklung begann bereits im sehr jungen Alter von 12 Jahren. Auf seinem Weg hat er sicherlich mehr über bioenergetische Techniken und traditionelle Kräuterkunde gelernt, aber sein Pfad wurde am meisten von seiner Begegnung mit dem Schamanismus beeinflusst. Er beschäftigte sich mit vielen Arten der traditionellen Heilung und lernte von Schamanen aus Sibirien, Kolumbien, Peru und Mexiko. Er nahm am „Grof Transpersonal Training“ teil und nutzt nun seine Erfahrungen in der praktischen Einzel- und Gruppenarbeit mit Menschen. Sein Hauptinteresse liegt in der Integration holotroper Bewusstseinszustände sowie in der Behandlung spiritueller Notfälle. Außerdem ist er Mitglied des Projekts „United Nations Venezuela Associations“ (ANUV), welches Wissen über traditionelle Führer und Heiler aus Amazonien und Mesoamerika vermitteln möchte.

Maok

Musik

Maok ist Musiker, Improvisator, Multi-Instrumentalist, Sänger, Komponist, aber in erster Linie Mensch, dessen untrennbarer Teil und ausgeprägtester Bestandteil des Selbstausdrucks die Musik ist. Sein einzigartiger Stil ist in seinen verträumten, fast mystischen Kompositionen leicht zu erkennen, selbst wenn einem keines seiner Werke explizit bekannt ist. Er ist ein regelmäßiger und gefragter Gast bei Meditationsveranstaltungen, die von bekannten tschechischen oder slowakischen spirituellen Persönlichkeiten organisiert werden. In seinen eigenen Worten: „Ich sehe Musik als Ausdruck von Freiheit und Liebe. Als Ausdruck des kreativen Moments, in dem diejenige Schönheit geboren wird, die uns durch die farbenfrohe, sich ständig verändernde und fesselnde Welt unserer Seele führen kann, oder die jede Regung in uns einlullt, um uns in eine Singularität aufzulösen; in die volle Leere, die gleichzeitig durch die Pupillen unserer Augen dargestellt wird. Sie kann uns in eine pulsierenden Ekstase unserer lodernden Herzen tragen oder uns mit auf eine Reise des Tanzes und der Bewegung nehmen, auf der wir mit unseren Körpern in innere Rhythmen verschmelzen. Oder sie sorgt dafür, dass wir einfach ein angenehmes Nickerchen machen können.“

Jose Antonio Jansasoy

Musik

Schamane der Inga- und Kamentsá-Stämme im Sibundoy-Tal in Kolumbien, der für seine Arbeit mit Yahé, auch bekannt als Ayahuasca, und für die Herstellung anderer pflanzlicher Arzneimittel wie z.B. Rapé bekannt ist. Er ist ein erfahrener Gitarren- und Mundharmonikaspieler.

Stanislav Grof

Dr. Stanislav Grof ist Psychiater mit über sechzig Jahren Erfahrung in der Forschung. Er befasst sich mit Heilung, Transformation und der Heuristik von ungewöhnlichen Bewusstseinszuständen und ist Mitbegründer und Haupttheoretiker der transpersonalen Psychologie. Weiterhin gründete er die „International Transpersonal Association“ (ITA), deren Präsident er mehrere Jahrzehnte lang war. Zusammen mit seiner ehemaligen Frau Christina entwickelte er eine hocheffiziente psychotherapeutische Methode zur Selbstexploration, das sogenannte „Holotrope Atmen“, und organisierte große internationale Konferenzen für transpersonale Psychologie auf der ganzen Welt (beispielsweise 1992 in Prag). Er hält weiterhin Vorlesungen und leitet Expertenausbildungsprogramme für holotrope Atemarbeit und transpersonale Psychologie. Außerdem ist er Professor für Psychologie am California Institute of Integral Studies (CIIS) in San Francisco an der Abteilung für Philosophie, Kosmologie und Bewusstsein. Dr. Stanislav Grof veröffentlichte über 160 Artikel in Fachzeitschriften und viele Bücher, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, u.a. LSD-Psychotherapie (1980), Geburt, Tod und Transzendenz (1985), Kosmos und Psyche (1998), The Holotropic Mind (1992), Psychology of the Future (2000), Impossible – Wenn Unglaubliches passiert (2006), The Ultimate Journey – Consciousness And The Mystery Of Death (2006), Spirituelle Krisen (1989), The Stormy Search for the Self (1990) und Holotropes Atmen (2010). Die drei letztgenannten Werke schrieb er zusammen mit Christina Grof. Die „International Transpersonal Conference“ findet regelmäßig unter der Ägide Stanislav Grofs in verschiedenen Ländern statt. Das letzte Mal nahmen 2017 viele wichtige Wissenschaftler in Prag daran teil.

Octavio Rettig Hinojosa

Dr. Rettig erwarb seinen Medizinabschluss an der Universität Guadalajara in Mexiko. Nachdem er die Wirkung der natürlichen psychedelischen Verbindung 5-MeO-DMT – das Gift von Bufo alvarius – entdeckt hatte, führte er dieses starke heilende Instrument wieder in den Stamm der Seri in der Sonora-Wüste ein, wo die Koloardokröte lebt. Im Laufe der Jahre entwickelte er eine einzigartige neoschamanische Methode, um mit dieser Substanz so effizient und sicher wie möglich zu arbeiten, was ihm sogar die Unterstützung der Ureinwohner der Sonora-Wüste und des indigenen Stammes der Piaora in Venezuela einbrachte. Octavio Rettig ist venezuelanisches Mitglied der Vereinten Nationen, die seine Arbeit offiziell international schützt (siehe die „UN- Deklaration über die Rechte der indigenen Völker“). Dr. Rettig erforscht den antiken Gebrauch und das therapeutische Potenzial von Naturheilmitteln und fördert gleichzeitig deren verantwortungsvollen Umgang. Er schrieb das Buch „The Toad of Dawn – 5-MeO-DMT and the Rise of Cosmic Consciousness“. Mit mehr als 7000 Zeremonien, in denen das Sekret der Kröte zum Einsatz kam, hat er vielen Menschen auf der ganzen Welt geholfen und sie von verschiedenen psychischen und gesundheitlichen Problemen heilen können. Beruflich ist es sein Ziel, allgemeines Verständnis für das natürliche Heilpotenzial psychoaktiver Substanzen zu stiften.

Michael Vančura

Tschechischer klinischer Psychologe und Psychotherapeut. Behandelt mittels holotropem Atmen und gründete das Diabasis-Zentrum zur Unterstützung von Menschen in spirituellen Krisen. Studierte an der Faculty of Arts der Karlsuniversität Prag und befasste sich mit Gebieten wie der klinischen Psychologie und Hypnotherapie. Außerdem ist er ausgebildeter Psycho-, Familien- und Hypno-Therapeut. Er lernte mittels therapeutischer Körperarbeit nach Dr. Schmidt zu behandeln, die er mit holotroper Atemarbeit und Pesso-Therapie (PBSP) unterstützt. Er leitete Selbsterfahrungs-Trainingsprogramme, in denen veränderten Bewusstseinszustände eine wichtige Rolle spielen sowie Kurzzeittrainings. In seinen Kursen und Workshops behandelt er Themen wie Systemische Familientherapie, Krisenintervention, Traumaarbeit, und Spirituelle Notfälle.

Pavel Bém

Tschechischer Politiker, Arzt, Psychiater und weltbekannter Experte für Drogenfragen. Kommissar der Global Commission on Drug Policy – Genf, Schweiz –, in der er zusammen mit anderen Persönlichkeiten wie Richard Branson, Kofi Annan und dem Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa an der Entwicklung eines neuen globalen Ansatzes für Drogen mitwirkt. Sein Bildungsweg: Medizinische Fakultät der Charles University in Prag, Florida State University School of Criminology and Criminal Justice, Mediterranean Institute for Scientific Research sowie Ausbildungen in Physiotherapie und Psychiatrie an der University of California.

Psychonauten

Mutige Freiwillige, die sich in Kolumbien von uns haben filmen lassen. Vielen Dank, ihr Lieben!